Der Löschangriff wurde über mehrere Rohre durchgeführt. Das verwinkelte Dachgeschoss machte es schwierig alle Glutnester zu erreichen. Im weiteren Verlauf wurde die Ortswehr Langholt zur Unterstützung alarmiert. Nach mehreren Stunden konnte dann "Feuer aus" gemeldet werden. 

Noch während der Rückfahrt kam ein weiterer Einsatz über die Leistelle rein.

Eingesetzte Kräfte: Feuerwehr Ostrhauderfehn +++ Feuerwehr Langholt +++ Feuerwehr Westrhauderfehn +++ Kreisfeuerwehr +++ Polizei +++ Rettungsdienst +++ Energieversorger
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.