Am Freitagnachmittag wurde die Ortswehr Ostrhauderfehn zu einem Zimmerbrand in der Bgm.-Heyer-Straße in Ostrhauderfehn alarmiert. Die Wehr rückte daraufhin mit drei Fahrzeugen aus. Am Einsatzort angekommen stellte sich die Lage Vorort anders dar als angenommen. Aus dem Dachstuhl drang schwarzer Rauch und das gesamte Wohngebäude war bereits davon betroffen. Sofort gingen zwei Trupps unter schwerem Atemschutz in das Gebäude vor und erkundeten die Lage. Es stellte sich heraus, dass der Brand sich in der Zwischendecke ausgebreitet hatte und ein herankommen für die vorgegangenen Trupps nicht möglich war. 

Wenige Minuten später schlugen die ersten Flammen aus dem Dachstuhl. Umgehend wurde die Alarmstufe erhöht und weitere Kräfte der Gemeinde aus Holterfehn und Langholt sowie die Drehleiter aus Rhauderfehn nachgefordert. Es wurde damit begonnen das Dach zu öffnen, um das Feuer in der Zwischendecke löschen zu können. Im weiteren Verlauf des Einsatzes wurde der Fachzug Logistik der Kreisfeuerwehr alarmiert, um die Einsatzkräfte zu verpflegen. Ebenfalls wurde die Rufbereitschaft der Feuerwehrtechnischen Zentrale alarmiert, um Atemluftflaschen bereitzustellen.

Gegen 21 Uhr rückten die Kameraden wieder ein. Schluss war jedoch noch nicht, denn es mussten alle Gerätschaften geprüft, gesäubert und einsatzbereit gemacht werden. Die letzten Kameraden verließen gegen 22 Uhr das Feuerwehrhaus. Am Vormittag des Folgetages wurden dann die letzten Aufräumarbeiten durchgeführt.

Ein großes Lob und ein herzliches Dankeschön gelten den Nachbarn. Die sich bis zum Eintreffen des Logistikzugs selbstlos um die Verpflegung der Einsatzkräfte und der Betroffenen Bewohner bemüht haben und ihre Garage und ein Carport als Regenschutz für pausierende Einsatzkräfte und der anschließenden Verpflegung zur Verfügung gestellt haben.

Solch eine Hilfsbereitschaft erlebt die Feuerwehr leider nicht immer.

 

 

Eingesetzte Kräfte: Feuerwehr Ostrhauderfehn +++ Feuerwehr Holterfehn +++ Feuerwehr Langholt +++ Feuerwehr Rhauderfehn +++ Kreisfeuerwehr +++ Polizei +++ Rettungsdienst +++ Energieversorger
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok